Trennverstärker zur galvanischen Trennung
u. Wandlung von bipolaren u. unipolaren Standardsignalen

Der Bipolar-Trennverstärker IsoPAQ-661 dient zur galvanischen Trennung und Wandlung von bipolaren und unipolaren Industriestandardsignalen.
Die Ein- und Ausgangsbereiche können beim IsoPAQ-661 einfach per DIP-Schalter umgeschaltet werden. Ein anschließendes Nachjustieren ist Dank der kalibrierten Messbereichsumschaltung nicht notwendig.
Ein zuschaltbarer Messstreckenabgleich ist an den frontseitigen Zero/Span- Potentiometern möglich. Auch die Grenzfrequenz lässt sich per DIP-Schalter auf die Messaufgabe anpassen.
Die Spannungsversorgung kann über die Anschlussklemmen oder über den optionalen In-Rail-Bus erfolgen. Zur Überwachung der Versorgung ist an der Gerätefront eine grüne LED vorgesehen.

  • Kalibrierte Signalumschaltung per DIP Schalter
    Ein- und Ausgangsbereich einfach über DIP-Schalter umschaltbar – hochpräzise ohne Nachjustierung
  • Große Bandbreite; kurze Ansprechzeit
    Keine Signalverzerrung oder -verfälschung
  • Höchste Zuverlässigkeit
    Kosten für Wartungsaufwand entfallen
  • 3-Port-Trennung
    Schutz vor Messfehlern durch Erdungsprobleme und Störspannungsverschleppung
  • Extrem schmale Bauform
    6,2  mm schmales Anreihgehäuse für eine einfache und platzsparende Hutschienen-Montage
  • Optional In-Rail-Bus Tragschienenbusverbinder
    erlaubt die schnelle und kostengünstige Installation
  • Sichere Trennung nach EN 61140
    Schutz des Wartungspersonals und der nachfolgenden Geräte vor unzulässig hoher Spannung

Technische Daten

Eingang
Eingangssignal
(kalibriert umschaltbar)
±20 mA,   0… 20 mA,   4… 20 mA
±10 mA,   0… 10 mA,   2… 10 mA
Eingangsspannung
(kalibriert umschaltbar)
±10 V,    0… 10 V,    2 … 10 V
±5 V,      0… 5 V,      1 … 5 V
Eingangswiderstand Strom: ≤ 25 Ω
Spannung: ≥ 1 MΩ
Überlastbarkeit Strom: < 50 mA
Spannung: < 30 V
Ausgang
Ausgangssignal Strom
(kalibriert umschaltbar)
±20 mA,   0… 20 mA,   4… 20 mA
±10 mA,   0… 10 mA,   2… 10 mA
Ausgangssignal Spannung
(kalibriert umschaltbar)
±10 V,    0… 10 V,    2 … 10 V
±5 V,      0… 5 V,      1 … 5 V
Bürde Strom: ≤ 12 V (600 Ω bei20 mA)
Spannung: ≤ 5 mA (2 kΩ bei 10 V)
linearer Übertragungsbereich Unipolar: -1… +110 %
Bipolar: -110… +110 %
Restwelligkeit < 10 mV eff
Allgemeine Daten
Übertragungsfehler < 0.1 % vom Endwert
Temperaturkoeffizient < 100 ppm/K
Zero/Span-Kompensation (zuschaltbar) ± 5 % vom Messbereich
Grenzfrequenz -3 dB (umschaltbar) Strom: 8 kHz
Spannung: 100 Hz
Einstellzeit T99 100 µs / 7 ms
Prüfspannung 3 kV AC, 50 Hz, 1 min.
Eingang gegen Ausgang gegen Versorgung
Arbeitsspannung (Basisisolierung) 600 V AC/DC bei Überspannungskategorie II und Verschmutzungsgrad 2 nach DIN EN 61010-1
Schutz gegen gefährliche
Körperströme
Sichere Trennung nach DIN EN 61140 durch verstärkte Isolierung gemäß DIN EN 61010-1 bis zu 300 V AC/DC bei Überspannungskategorie II und Verschmutzungsgrad 2
zwischen allen Kreisen
Umgebungstemperatur Betrieb
– 25 °C bis + 70 °C (– 13 bis + 158 °F)
Transport und Lagerung
– 40 °C bis + 85 °C (– 40 bis + 185 °F)
Spannungsversorgung 24 V DC Spannungsbereich 16,8 V … 31,2 V DC, ca. 0,8 W
EMV EN 61326-1
Bauform 6,2 mm (0.244”) Anreihgehäuse, Schutzart IP 20, Montage auf 35 mm Hutschiene nach EN 60715
Gewicht ca. 70 g

Dokumentation